Panoramio

Factbox

Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad T1
Schwierigkeit ▲
Schwierigkeit ▼
Kondition
Eckdaten
Thema Themenweg
Exposition N
Weg-
beschaffenheit
Asphalt
Schotterweg
Wanderweg
Alpiner Pfad
Parkmöglichkeit Ja
Panorama
Länge 14,66 km
Dauer 4,00 h
Höhenmeter ▲ 391,00 m
Höhenmeter ▼ 1579,00 m
Allgemein
Tour-Rank
Erstellt von admin
am 17.06.2009
Views 13108
Downloads 7790
Wandern
Schwierigkeitsgrad: T1?
Weg gut gebahnt. Markierung: gelb. Gelände flach oder leicht geneigt, keine Absturzgefahr. Anforderungen: Keine, auch mit Turnschuhen geeignet. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich.

Alpenblumenweg

Kitzbühel

Beschreibung

Genießen Sie den Duft und Anblick diverser heimischen Pflanzen, sowie Gewächse z.b. aus dem Himalaja.

Charakteristik

leicht

Routenverlauf

Hornbahn – Alpenblumengarten – Seilbahnstation Alpenhaus oder vom Alpenhaus zum Horngipfel – Lämmerbühelalm – retour über den gleichen Weg oder Abstieg über den alten Sonnbergweg nach Kitzbühel.

Empfohlene Ausrüstung

wetterbedingte Bekleidung

Bemerkung

Von der Seilbahnstation am Horngipfel (2000 m), die mit Hornbahn I und Horn-Gipfelbahn zu erreichen ist, führt ein Abstieg zum Alpenblumengarten. Diese Runde kann man auch bergwärts vom Alpenhaus zum Horngipfel oder Hornköpfl wandern (1660 m, Hornbahn I und Hornbahn II).

Der Alpenblumengarten ist bestens mit Informationstafeln beschildert und nicht nur heimische Pflanzen haben dort Wurzeln geschlagen. Auch botanische Besonderheiten aus aller Herren Länder sind heute in diesem einzigartigen Garten beheimatet. Dies ist das Werk von Eva und Toni Hofer, die seit 1985 mit der Pflege des prächtigen Alpingeländes betraut sind. Um die ganze Welt sind die beiden gereist, um seltene Pflanzen aus dem Kaukasus, den Anden, den Pyrenäen oder dem Himalaja hier anzusiedeln. Der Garten ist in die Grasnarben zwischen natürliche Felsstrukturen eingebettet, die eigens dafür entfernt und umgewandelt wurden. Zusätzlich schuf die Familie Hofer zwei künstliche Weiher. Prof. Dr. Herbert Reisigl vom Botanischen Institut in Innsbruck fungiert als fachmännischer Berater und ist für die Archivierungsarbeiten im Alpenblumengarten zuständig. Hier treibt Wissenschaft wunderbare Blüten, die Sie von Frühling bis Herbst bei freiem Eintritt bestaunen können.

Nach der Auffahrt zum Gipfel und der farbenprächtigen Wanderung durch den Alpengarten zum Hornköpfl werden Besucher vom Ausblick auf die Kitzbüheler Berge verzaubert. Der weitere Weg über die Lämmerbühelalm (Einkehrmöglichkeit) bis zur Bichlalm hat keine starken Anstiege.

Von der Bichlalm besteht die Möglichkeit den Alpenblumenweg über die gleiche Strecke retour zu gehen, oder über den „alten Sonnbergweg“, vorbei an der Sonnbergstub’n (Einkehrmöglichkeit) und der singenden Wirtin Rosi, nach Kitzbühel abzusteigen.

Viel Spaß bei Ihrer Wanderung!

Anfangspunkt

Hornbahn (gebührenpflichtig)

Breitengrad: 47.475141
Längengrad: 12.429621
Höhe: 1952.173 m

Zielpunkt

Talstation Hornbahn

Breitengrad: 47.4500223
Längengrad: 12.3948321
Höhe: 764.1914063 m

Tour bewerten

Track Download

Wie bekomme ich den Track auf mein Navi-Handy

Lade dir einfach mit deinem Handy einen QR-Reader runter, dann scanne mit Hilfe des Readers (der deine Handy Kamera verwendet) den Barcode ein. Wurde er erfolgreich eingelesen, einfach die Datei mit deinem Handy-Browser herunterladen. Damit bekommst du deine Tracks leichter als je zuvor auf dein Handy-Navi, kein lästiges Abtippen mehr von Adressen in deinen Handy-Browser!

weitere Informationen

auf diese Seite verlinken oder den Track extern einbinden

Impressionen

mehr Impressionen