Panoramio

Factbox

Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad T1
Schwierigkeit ▲
Schwierigkeit ▼
Kondition
Eckdaten
Thema Themenweg
Exposition N
Weg-
beschaffenheit
Asphalt
Schotterweg
Wanderweg
Parkmöglichkeit Ja
Panorama
Länge 8,80 km
Dauer 2,50 h
Höhenmeter ▲ 376,00 m
Höhenmeter ▼ 376,00 m
Allgemein
Tour-Rank
Erstellt von admin
am 17.06.2009
Views 6537
Downloads 7089
Wandern
Schwierigkeitsgrad: T1?
Weg gut gebahnt. Markierung: gelb. Gelände flach oder leicht geneigt, keine Absturzgefahr. Anforderungen: Keine, auch mit Turnschuhen geeignet. Orientierung problemlos, in der Regel auch ohne Karte möglich.

Kapellenweg

Aurach

Beschreibung

Eine Route rund um Aurach, vorbei an diversen Kapellen.

Charakteristik

mittel

Routenverlauf

Tourismusinformation Aurach – Unteraurach – Auerkapelle – Oberaurach – Waldkapelle – Kochau – Götschenkapelle – Grüntal – Pocherkapelle – Hechenmoos – Zantberg/Richtung Jochberg – Kleebichlkapelle – retour über Zantberg oder Jochberger Höhenweg / Ober- und Unterberging.

Empfohlene Ausrüstung

wetterbedingte Bekleidung, entsprechendes Schuhwerk

Bemerkung

Der Kapellenweg beginnt in Aurach an der Tourismusinformation. Dort ist auch eine Ausgangstafel angebracht. Am Weg nach Unteraurach zur ersten Station, der Auerkapelle, sind Spaziergänger und Wanderer gerne unterwegs und lassen sich vom dörflichen Charme und der Bergwelt verzaubern. Die Auerkapelle liegt gleich neben dem dazugehörigen Bauernhof. Sie wurde ca. 1700 als Holzkapelle errichtet und 1836 folgte dann ein Steinbau. Sie beherbergte einst eine Steinguss- Muttergottes aus dem 15. Jahrhundert, die sich heute aus Sicherheitsgründen im Landesmuseum Innsbruck befindet.

Die asphaltierte Straße führt nun weiter nach Oberaurach,wo sich auch die nächste Kapelle befindet. Die neugotische Waldkapelle ist ein geräumiger Bau mit Glockenturm,der 1862 erbaut wurde. Wandert man ein langes Stück weiter in Richtung Kochen /Hechenmoos, gelangt man zur Götschenkapelle, die zwischen Wieseneggbach und einer kleinen Verflachung mit den benachbarten Grubenhöfen auf einem Hügel liegt. Nach Überlieferung wurde die malerische Kapelle um 1700 von Bergknappen erbaut. Heute führt ein kleiner Wiesenpfad zu diesem Kirchenbau.

Eine Rastbank bietet beste Gelegenheit, das Kitzbüheler Alpenpanorama zu genießen. Folgt man nun dem Themenweg talwärts ins Grüntal, befindet sich nach einem kurzen Waldstück die nächste Station. Die gut erhaltene Pocherkapelle ist die am besten in Stand gesetzte gemauerte Kapelle. Im Jahr 1969 wurde das Innere total saniert.

Von Aurach führt der Weg zur nächsten Kapelle an der gegenüber liegenden Seite des Tales auf den Zantberg. Vorbei an Hechenmoos folgt die asphaltierte Route der Straße parallel der Jochberger Ache zu einer Verzweigung.Nach einem Bauernhof geht es links in ein Waldstück. Am Zantberg angekommen geht es dann noch einmal links einige hundert Meter bis zur Kleebichlkapelle. Versteckt inmitten der Kuhweide auf der linken Seite der Straße liegt nun der einfache und bretterverschalte Holzbau aus dem Jahre 1900. An dieser Stelle ist die Wanderung zu Ende. Der Rückweg kann entweder retour über den Zantberg oder den Jochberger Höhenweg vorbei an Ober- und Unterberging angetreten werden.

Viel Spaß bei Ihrer Wanderung!

Anfangspunkt

Informator Aurach

Breitengrad: 47.417901
Längengrad: 12.422888
Höhe: 795.4124 m

Zielpunkt

Pocherkapelle

Breitengrad: 47.417901
Längengrad: 12.422888
Höhe: 795.4124 m

Tour bewerten

Track Download

Wie bekomme ich den Track auf mein Navi-Handy

Lade dir einfach mit deinem Handy einen QR-Reader runter, dann scanne mit Hilfe des Readers (der deine Handy Kamera verwendet) den Barcode ein. Wurde er erfolgreich eingelesen, einfach die Datei mit deinem Handy-Browser herunterladen. Damit bekommst du deine Tracks leichter als je zuvor auf dein Handy-Navi, kein lästiges Abtippen mehr von Adressen in deinen Handy-Browser!

weitere Informationen

auf diese Seite verlinken oder den Track extern einbinden

Impressionen