Panoramio

Factbox

Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad T2
Schwierigkeit ▲
Schwierigkeit ▼
Kondition
Eckdaten
Thema Themenweg
Exposition N
Weg-
beschaffenheit
Asphalt
Schotterweg
Wanderweg
Alpiner Pfad
Parkmöglichkeit Ja
Panorama
Länge 17,04 km
Dauer 5,00 h
Höhenmeter ▲ 1069,00 m
Höhenmeter ▼ 1069,00 m
Allgemein
Tour-Rank
Erstellt von admin
am 20.07.2009
Views 7027
Downloads 5710
Wandern
Schwierigkeitsgrad: T2?
Weg mit durchgehendem Trassee. Markierung: weiss-rot-weiss. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Anforderungen: Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.

Kaiserblickweg

Reith

Beschreibung

Der Kaiserblickweg führt durch ein sagenumwobenes und geologisch wertvolles Gebiet.

Charakteristik

leicht bis mittel

Routenverlauf

Kulturhaus Reith - Kirche - Schilift - über Wiesenweg zur Veitlkapelle - Wirtsalm - über Almweg zur Scharlwandalm - über Serpentinen zur Höhenangeralm - Richtung Auer Niederalm - Kaiserblick - Rauher Kopf - Gebirgsbrunnen - Forststraße Richtung Kirchberg - Jausenstation Hennleiten - Reith

Empfohlene Ausrüstung

wetterbedingte Bekleidung

Bemerkung

Vom Kulturhaus Reith tritt man den Themenweg über die Dorfstraße zur Kirche an. Geht man geradeaus weiter zum Reither Schilift, führt ein Wiesenweg zur Veitlkapelle, der dann weiter über einen Wildbach zu einer Alm verläuft. Auf der Wirtsalm findet man die erste Panoramaschautafel. Sie stellt die Südkette der Kitzbüheler Alpen und die Loferer Steinberge dar. Von dort führt der Kaiserblickweg weiter zur Scharlwandalm, dem Startpunkt des Reither Höhenweges. Eine kleine Hinweistafel gegenüber der Almhütte schildert die Geschichte des Höhenweges. Er führt links über Waldpassagen, Lichtungen und vorbei an frischen Quellen nach Kirchberg.
 
Nach einer kurzen Panorama-Rast auf der Scharlwandalm mit herrlichem Blick über Reith, biegt man nun rechts in die Forststraße zur Höhenangeralm ab. Eine serpentinenförmige Schotterstraße führt hinauf zum Gipfelkreuz auf 1.303 m. Durch ein langes Waldstück führt der Weg Nr. 11 zur Auer Niederalm und dem Rauhen Kopf weiter. Kurz vor dem Anstieg zum Rauhen Kopf (ca. 10 Minuten), der auf 1.580 m liegt, besteht die Möglichkeit erneut das Bergpanorama des Kaisergebirges zu genießen.
 
Vom Kaiserblick-Rastplatz, der sich auf einer Lichtung befindet, kann man durch die Baumspitzen die grauen Kronen-Zacken des Kaisers erspähen. Ein kurzer Abstecher (ca. 500 m) von der Kaiserblick-Wegkreuzung nach links ermöglicht einen ungestörteren Blick auf das gewaltige Kalkmassiv der Gebirgskette. Geradeaus vorbei am Rastplatz führt der schmale Pfad durch Heidelbeerfelder zum Rauhen Kopf. Am Gipfel laden Rastbänke den Wanderer zur Aussicht auf den Großen Rettenstein, die Hohen Tauern und die Zillertaler Alpen ein. Talwärts geht es über einen moosigen und teils verwurzelten Weg weiter zu einem Gebirgsbrunnen. Von dort aus biegt man links in Richtung Kirchberg ab. Eine Schotterstraße und ein romantischer Waldweg führen weiter zur nächsten Wegkreuzung. Die Wege sind mit gelben Wegweisern und rotweiß-roten Markierungen sehr gut gekennzeichnet.
 
Bei dieser Gabelung trifft der Kaiserblickweg mit mehreren Wanderrouten zusammen. Der Reither Höhenweg ist eine davon. Das letzte Stück führt über eine Wald- und Wiesenlandschaft ins Tal zur Jausenstation Hennleiten, wo man nach einer gemütlichen Einkehr den Wandertag ausklingen lassen kann.
 
Viel Spaß bei Ihrer Wanderung!

Anfangspunkt

Kulturhaus Reith

Breitengrad: 47.477163
Längengrad: 12.344714
Höhe: 749.025 m

Zielpunkt

Jausenstation Hennleiten

Breitengrad: 47.477163
Längengrad: 12.344714
Höhe: 749.025 m

Tour bewerten

Track Download

Wie bekomme ich den Track auf mein Navi-Handy

Lade dir einfach mit deinem Handy einen QR-Reader runter, dann scanne mit Hilfe des Readers (der deine Handy Kamera verwendet) den Barcode ein. Wurde er erfolgreich eingelesen, einfach die Datei mit deinem Handy-Browser herunterladen. Damit bekommst du deine Tracks leichter als je zuvor auf dein Handy-Navi, kein lästiges Abtippen mehr von Adressen in deinen Handy-Browser!

weitere Informationen

auf diese Seite verlinken oder den Track extern einbinden

Impressionen